Vom Handwerksmeister zum Geprüften Betriebswirt (HWO)


Vom Meister zum Master

© pressmaster - stock.adobe.com

Die Aufstiegsfortbildung zum „Geprüften Betriebswirt nach der Handwerksordnung“ – kurz „Geprüfter Betriebswirt (HWO)“ – ist bundeseinheitlich geregelt.

Damit erhalten die Teilnehmer einen bundesweit gleichen und anerkannten Abschluss. Der Betriebswirt (HWO) ist die Spitzenqualifikation im Handwerk.

Mit dieser Qualifikation erhalten Fach- und Führungskräfte einen Wissensvorsprung, der sie in ihrer beruflichen oder unternehmerischen Tätigkeit entscheidend voranbringt. Der Umfang der betriebswirtschaftlichen Themen übertrifft deutlich die Meisterausbildung und fokussiert auf Unternehmensführungskompetenzen. Der Abschluss zum „Geprüften Betriebswirt (HwO)“ befindet sich auf Stufe 7 des deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) und ist somit dem Master-Abschluss gleichgestellt.

Mit diesem Abschluss sind Sie bestens darauf vorbereitet, als Führungskraft oder Existenzgründer in allen Belangen unternehmerischen Handelns, strategisch zu entscheiden und nachhaltig zu führen.

Die Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren können über das Aufstiegs-BAföG bis zu 75 % rückzahlungsfrei gefördert werden.

Zum Lehrgangsinhalt, -ablauf und zu den finanziellen Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gern persönlich.

Ihr Ansprechpartner

Volkmar Zibulski

Ressortleiter Meisterschule/Weiterbildung

Telefon: 0335 5554 - 233
Telefax: 0335 5554 - 203

volkmar.zibulski@hwk-ff.de

Mario Randasch

Weiterbildungsberater

Telefon: 0335 5554 - 207
Telefax: 0335 5554 - 203

mario.randasch@hwk-ff.de