Vom Handwerksmeister zum Geprüften Betriebswirt (HWO)


Die Aufstiegsfortbildung zum „Geprüften Betriebswirt nach der Handwerksordnung“ – kurz „Geprüfter Betriebswirt (HWO)“ – ist bundeseinheitlich geregelt.
Damit erhalten die Teilnehmer einen bundesweit gleichen und anerkannten Abschluss. Der Betriebswirt (HWO) ist die Spitzenqualifikation im Handwerk.

Mit dieser Qualifikation erhalten Fach- und Führungskräfte einen Wissensvorsprung, der sie in ihrer beruflichen oder unternehmerischen Tätigkeit entscheidend voranbringt. Der Umfang der betriebswirtschaftlichen Themen übertrifft deutlich die Meisterausbildung und fokussiert auf Unternehmensführungskompetenzen. Der Abschluss zum „Geprüften Betriebswirt (HwO)“ befindet sich auf Stufe 7 des deutschen  Qualifikationsrahmen (DQR) und ist somit dem Master-Abschluss gleichgestellt.

Von Führungskräften und insbesondere vom Führungsnachwuchs mit Personal- und Finanzverantwortung werden mehr denn je sowohl handwerkliche Meisterleistungen als auch Management-Qualitäten gefordert. Wachsender Konkurrenzdruck und enger werdende Märkte zwingen zur Rationalisierung und zur veränderten Unternehmensführung. Der Studiengang bereitet die Lehrgangsteilnehmer optimal auf die Herausforderungen eines dynamischen Marktumfeldes vor. Neben theoretischem Hintergrundwissen wird ein enger Bezug zu den Problemstellungen des Arbeitsalltages in kleinen und mittleren Unternehmen geboten. Diese Kenntnisse können berufliche Perspektiven eröffnen, die bislang nur mit einer akademischen Ausbildung denkbar waren.

Die Lehrgangsteilnehmer werden in die Lage versetzt Personalmanagementsysteme inklusive Personalentwicklung und Personalführung aufzubauen.
Ihnen wird mit diesem Lehrgang potenzielles Führungswissen praktisch maßgeschneidert vermittelt. Dazu gehören fortschrittliche Strategien sowie Methoden der Unternehmensführung, gezieltes Marketing, betriebliches Rechnungswesen und Vertriebscontrolling zur Effizienzsteigerung im Unternehmen. Mit diesem Lehrgang vertiefen Handwerksmeister und Führungskräfte aus der Wirtschaft ihre erlangten betriebswirtschaftlichen Kenntnisse und eigenen sich somit weiteres Rüstzeug für ihre berufliche oder unternehmerische Entwicklung an.

Die Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren können über das Aufstiegs-BAföG bis zu 64 % rückzahlungsfrei gefördert werden.

Zum Lehrgangsinhalt, -ablauf und zu den finanziellen Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gern persönlich.

Ihre nächste Teilnahmemöglichkeit

Lehrgangstermin:
29.03.2019 bis 18.12.2020, berufsbegleitend

Lehrgangsorte:
Frankfurt (Oder), Hennickendorf (bei Strausberg)

»Klick zu den Lehrgangsdetails

Ihr Ansprechpartner

Volkmar Zibulski

Ressortleiter Meisterschule/Weiterbildung

Telefon: +49 335 5554233
Telefax: +49 335 5554203

volkmar.zibulski@hwk-ff.de