Die besten Gründe für den Meisterbrief


Warum es sich lohnt, den Meister zu machen …

  1. Ihnen macht so schnell niemand mehr etwas vor.
    Mit dem Meisterbrief gehört man in Deutschland zu den Hochqualifizierten. Die Meisterausbildung im Handwerk ist eine der höchsten nichtakademischen Fortbildungen in Deutschland, europaweit anerkannt und seit 2012 mit einem Bachelor-Abschluss gleichwertig. Wer sich als Handwerksmeister in Deutschland selbstständig macht oder als Führungskraft in einem Unternehmen tätig ist, nimmt seine Lebensgestaltung aktiv selbst in die Hand und hat sehr gute Chancen, sich neue Ziele und Perspektiven zu eröffnen; zum Beispiel den Weg zum akademischen Abschluss.
  2. Wagen Sie den Blick über den Tellerrand!
    Die Fortbildung zum Meister zeigt Ihnen nicht nur, was in Ihrem Handwerk Stand der Dinge ist, sondern bereitet Sie optimal vor, wie Sie ein Unternehmen führen und sich auf dem Markt behaupten – so sind Sie fit für neue Aufgaben und Innovationen!
  3. Investieren Sie in Ihre Zukunft!
    Die Fortbildung zum Meister kostet Geld. Aber haben Sie schon einmal überlegt, dass sich das bezahlt macht?
    Kennen Sie eigentlich schon die tollen Möglichkeiten des Meister-BAföG‘s? Bis zu 64 % rückzahlungsfreie Förderung der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren winken! Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie dazu gern.
  4. Qualität made in Germany
    In ganz Europa weiß man: Der Meisterbrief garantiert Qualität und bescheinigt Ihr Können. Anerkennung und gute Aussichten sind Ihnen überall sicher, denn den Meisterbrief gibt es längst nicht überall. Mit dem Meisterbrief in der Hand zeigen Sie Ihren Kunden, dass Sie Ihr Handwerk meisterlich beherrschen. Sie bieten Ihren Kunden die Qualität Ihrer Erzeugnisse und professionellen Service. Und glauben Sie uns – der Kunde weiß das und setzt immer wieder gern auf Sie.
  5. Gestalten Sie mit, was Ihnen am Herzen liegt.
    Als Meister im Handwerk dürfen Sie ausbilden. Es liegt in Ihrer Hand, Ihr Wissen und Ihre Erfahrung weiterzugeben – Sie sind mitverantwortlich, wie es in Ihrem Handwerk weitergeht und befinden sich damit am Puls der Zeit!
  6. Viele Wege führen zum Ziel.
    Wer die Meisterschule besuchen möchte, hat einige Möglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer berufsbegleitenden Meisterausbildung? Oder lieber Vollzeitunterricht? Sie haben die Wahl.
    Außerdem bieten wir Ihnen an, sich im Laufe Ihrer Meisterausbildung mehrere Zusatzqualifikationen
    bescheinigen zu lassen.
  7. Nicht zu vergessen …
    Der Meisterbrief verhilft Ihnen zu mehr Selbstvertrauen sowie zu persönlicher und privater Zufriedenheit und kann sich finanziell positiv auf Ihr Portemonnaie auswirken.
    Und noch eins: Die Meisterausbildung macht Spaß! Sie lernen viel, auch auf neuen Gebieten, wie zum Beispiel im Bereich Multimedia. Und alles mit engagierten Dozentinnen und Dozenten und vor allem im Kreise von Kolleginnen und Kollegen, die dieselben Interessen haben.

Volkmar Zibulski

Ressortleiter Meisterschule/Weiterbildung

Telefon: +49 335 5554233
Telefax: +49 335 5554203

volkmar.zibulski@hwk-ff.de