An- und ungelernte Mitarbeiter zu Gesellen qualifizieren
und dabei bis zu 100% Fördermittel nutzen

Sind in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter mit mehrjähriger Berufserfahrung
tätig, die keinen Gesellenabschluss haben oder sind Sie einer dieser Mitarbeiter?

Für die gezielte Vorbereitung von an- und ungelernten Beschäftigten ohne Berufsabschluss auf die Gesellenprüfung hat die Handwerkskammer einen speziellen Lehrgang in berufsbegleitender Form entwickelt, der die wesentlichen Kenntnisse und Fertigkeiten im Elektrotechnikerhandwerk vermittelt.

Welcher Nutzen ergibt sich für Sie und Ihr Unternehmen?

  • Wir qualifizieren Ihre ungelernten Mitarbeiter zu Fachkräften.
  • Wir unterstützen bei der Zulassung und Anmeldung zur Gesellenprüfung.
  • Der Vorbereitungskurs auf die Gesellenprüfung findet berufsbegleitend statt.
  • Wir beraten Sie zu den möglichen Fördermöglichkeiten der Lehrgangskosten und ggf. der Ausfallzeiten Ihrer Mitarbeiter.

Welcher Nutzen ergibt sich für Sie als Mitarbeiter?

  • Wir qualifizieren Sie zu einer Fachkraft.
  • Der Vorbereitungskurs auf die Gesellenprüfung findet berufsbegleitend statt.
  • Unsere Lehrgänge werden von erfahrenen Dozenten und Praktikern geleitet.
  • Durch permanente Neuinvestitionen können in unseren Praxiswerkstätten aktuellste Techniken und Technologien vermittelt werden.

Fördermittel nutzen!

Die Lehrgangsgebühren können durch die Bundesagentur für Arbeit bis zu 100 Prozent übernommen werden. Weiterhin können im Bedarfsfall auch Lohnzahlungen bis zu 100 Prozent erstattet werden.

Gern unterstützen wir Sie bei der Antragsstellung.

Infoabend am 04.10.2021 um 18:00 Uhr

Zu diesem Termin melden Sie sich spätestens am 02.10.2021 direkt unter der E-Mail-Adresse bz@hwk-ff.de an.

Volkmar Zibulski

Ressortleiter Meisterschule/Weiterbildung

Telefon: 0335 5554 - 233
Telefax: 0335 5554 - 203

volkmar.zibulski@hwk-ff.de

Mario Randasch

Weiterbildungsberater

Telefon: 0335 5554 - 207
Telefax: 0335 5554 - 203

mario.randasch@hwk-ff.de

Zum Kursangebot