Nachqualifzierung an- und ungelernter Mitarbeiter


Qualifizieren Sie Ihre an- oder ungelernten Mitarbeiter zu Fachkräften und nutzen bis zu 100% Fördermittel

Sind in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter mit mehrjähriger Berufserfahrung tätig, die keinen Gesellenabschluss haben?
Wir unterstützen Sie gern und bereiten Ihre Mitarbeiter ganz gezielt auf die Gesellenprüfung vor. Ein Gesellenabschluss kann Ihre Mitarbeiter zusätzlich motivieren und an Ihr Unternehmen binden.

Jeder Handwerksbetrieb weiß, dass es wird immer schwieriger wird, qualifizierten Nachwuchs zu finden. Viele Handwerksbetriebe haben an- oder ungelernte Mitarbeiter mit mehrjähriger Berufserfahrung im Betrieb. Warum nicht diese Mitarbeiter zu Fachkräften qualifizieren?

Ihre Mitarbeiter können auch ohne Berufsausbildungsverhältnis zur Gesellenprüfung zugelassen werden. Und zwar dann, wenn sie die in der Verordnung des Ausbildungsberufs geforderten Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten durch berufliche Tätigkeit erworben haben, die mindestens das Eineinhalbfache der Regelausbildungszeit beträgt (§ 45 Absatz 2 BBiG).

Für Betriebe kann es eine Option sein, An- oder Ungelernte zur Gesellenprüfung zu führen. Für die gezielte Vorbereitung auf die Gesellenprüfung von an- und ungelernten Beschäftigten ohne Berufsabschluss entwickelt die Handwerkskammer spezielle Lehrgänge, die wesentliche Kenntnisse und Fertigkeiten im betreffenden Handwerk beinhalten und somit gezielt auf die Gesellenprüfung vorbereiten. Die Lehrgangsgebühren können durch die Bundesagentur für Arbeit übernommen werden. Gern unterstützen wir Sie bei der Antragsstellung.

Für nachfolgende Handwerke führen wir Vorbereitungslehrgänge auf die Gesellenprüfung durch:

  • Kraftfahrzeugtechnik
  • Installateur- und Heizungsbau
  • Elektrotechnik
  • Maler/Lackierer
  • Metallbau
  • Dachdecker
  • Zimmerer
  • Tischler
  • Maurer
  • Straßenbauer
  • Friseur
  • Kosmetik

Welcher Nutzen ergibt sich für Sie und Ihr Unternehmen?

  • Wir qualifizieren Ihre ungelernten Mitarbeiter zu Fachkräften.
  • Wir planen den Vorbereitungskurs auf die Gesellenprüfung und führen diesen in Abstimmung mit Ihnen durch.
  • Der Vorbereitungskurs auf die Gesellenprüfung findet berufsbegleitend statt.
  • Wir beraten Sie zu Fördermitteln – bis 100 % Förderung der Lehrgangskosten
    und ggf. der Ausfallzeiten Ihrer Mitarbeiter sind möglich.
  • Wir unterstützen Sie bzw. Ihre Mitarbeiter bei der Zulassung und Anmeldung zur Gesellenprüfung.
  • Die Fachkompetenz Ihrer Mitarbeiter wird weiterentwickelt.

 Sie möchten mehr erfahren? Wir beraten Sie gern!

Volkmar Zibulski

Ressortleiter Meisterschule/Weiterbildung

Telefon: +49 335 5554233
Telefax: +49 335 5554203

volkmar.zibulski@hwk-ff.de

Rückmeldeservice