Meisterhaft mit Metall!


Volkmar Zibulski

Ressortleiter Meisterschule/Weiterbildung

Telefon: 0335 5554 - 233
Telefax: 0335 5554 - 203

volkmar.zibulski@hwk-ff.de

Mario Randasch

Weiterbildungsberater

Telefon: 0335 5554 - 207
Telefax: 0335 5554 - 203

mario.randasch@hwk-ff.de

Handwerksmeister/-in im Metallbauhandwerk

Mit dem Meisterbrief in der Tasche stehen Ihnen viele Wege offen. Als Führungskraft Verantwortung übernehmen oder vielleicht eine eigene Firma gründen? Selbst ausbilden? Der Meisterbrief macht‘s möglich. Zugleich bringt die Ausbildung Sie auf den neuesten Wissensstand. Die Materialvielfalt und die Zahl der Verarbeitungstechniken nimmt ständig zu. Die Anforderungen am Markt wachsen stetig.
Egal ob als selbstständige/r oder angestellte/r Meister/-in können Sie fortan Führungsaufgaben übernehmen, Personal einteilen und die fachliche Ausführung aller Arbeiten überwachen. Sie führen anspruchsvolle Schweißarbeiten und Aufgaben, welche besonderes Können und langjährige Erfahrung voraussetzen, selbst aus. Metallbauermeister/-innen sorgen für die Verfügbarkeit der benötigten Maschinen, Anlagen und Betriebsmittel und setzen sich für deren effizienten Einsatz ein. Für den Kunden sind sie der direkte Ansprechpartner, daher achten sie auf die termingerechte Ausführung der Aufträge.

Als Meister/-in beweist man nach wie vor Anspruch, Mut und eigenen Gestaltungswillen. Davon können Unternehmer besonders profitieren. Deshalb „Ja“ zum Meister!

Die Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren können über das Aufstiegs-BAföG mit bis zu 75% (einkommens- und vermögensunabhängig) rückzahlungsfrei gefördert werden.
Bei Gründung oder Übernahme eines Betriebes steigt die Förderung auf 100%.

Der Meistertitel ist für Handwerker das Werbemittel schlechthin.

Zum Lehrgangsinhalt, -ablauf und zu den finanziellen Fördermöglichkeiten beraten wir Sie gern persönlich.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner