Aluminiumschweißen – WIG

Nutzen: Das Aluminiumschweißen unterscheidet sich grundlegend von allen anderen Schweißarten. Es ist weitaus schwieriger, da unter anderem die Schmelztemperatur im Gegensatz zu anderen Stahlarten nur bei 660°C liegt.

Die Verfahren, welche zum Aluminiumschweißen eingesetzt werden, nennen sich Wolfram-Inertgas (WIG)-Aluminiumschweißen (nur von Hand) und Metall-Inertgas (MIG)-Aluminiumschweißen. Diese Verfahren funktionieren mit Wechselstrom. Wechselstrom hat den Vorteil eine kontrollierte Durchschweißung von einer Seite zu ermöglichen, eine gute Positionsschweißbarkeit aufzuweisen und die Nähte gleichmäßig dünn aussehen zu lassen.

  • Grundkenntnisse im Prozess 141 (WIG)
  • Fähigkeit, Kehlnähte und Stumpfnähte an Blechen aus Aluminium und Kupfer in den Position PB und PF herzustellen.

Hinweis:
  • Termine sind nach Rücksprache jederzeit möglich!

Herr Steffen Sachse (Leiter DVS-Schweißkursstätte)
  • Telefon: 033434 439-33
  • Telefax: 033434 439-23
  • steffen.sachse@hwk-ff.de

Dauer: 80 Unterrichtsstunden

Abschluss: Nach Beendigung des Lehrgangs erhalten Sie ein DVS-Zertifikat

1.020,00 €

Unser Lehrgangsangebot wendet sich an alle Personen aus Metallverarbeitenden Handwerksbetrieben mit schweißtechnischen Vorkenntnissen, schwerpunktmäßig an Betriebe des Klempnerhandwerks.

Kein Kurs gefunden
Gerne informieren wir Sie über den nächsten Kursstart