Reise in virtuelle Welten


„Eintauchen in virtuelle Welten“  hieß es am 21. November im Bildungszentrum der Handwerkskammer. Das Projekt „Jobstarter-Aus- und Weiterbildung 4.0“ hatte Handwerksunternehmen zu einem Praxisvortrag  „Augmented und Virtual Reality“ (AR & VR) eingeladen. Alexander Ehm vom Kompetenzzentrum Cottbus nahm die Anwesenden mit auf eine virtuelle  Reise und stellte Apps vor, die auf Tabletts und Handys, also auf Geräten nutzbar sind, die sowieso in den meisten Firmen vorhanden sind. Das praktische Ausprobieren stand dabei im Mittelpunkt der Veranstaltung. Aber auch die HoloLens-Brille war heiß begehrt. HoloLens ist ein hochauflösendes Display zum Aufsetzen  mit integrierten Sensoren, Lautsprechern und eigener Rechnereinheit. Der Blick durch diese Brille eröffnete den meisten Handwerksunternehmern ganz neue Perspektiven. Dieses und andere innovative Themen und neue Apps sind Inhalte einer weiteren Veranstaltung, zu der das Projektteam im kommenden Jahr einladen wird.

Fazit: Auch im Handwerk setzen sich  digitale Anwendungen, vor allem in den Prozessabläufen und an der Schnittstelle Unternehmen-Kunde immer mehr durch. Viele Handwerksunternehmen wissen schon heute die Vorzüge dieser Entwicklungen im betrieblichen Alltag  zu schätzen.

Jörg Hanisch

Projektmitarbeiter Aus- und Weiterbildung 4.0

Telefon: 0335 5554 - 263
Telefax: 0335 5554 - 203

joerg.hanisch@hwk-ff.de

AR+VR

© HWK FF/Hanisch

Hausbau am Tablet: Innovative Apps helfen schon heute Vorstellungen über Bauprojekte zu erhalten, bevor überhaupt die Baustelle eröffnet wurde.