Geprüfte/r Fachfrau/-mann für kaufmännische Betriebsführung nach der HwO und Ausbildereignungsprüfung

Nutzen: Sie kommen aus dem gewerblich-technischen oder nicht kaufmännischen Bereich und möchten das Rüstzeug für den Einstieg in eine kaufmännische Tätigkeit erwerben? Dann sind Sie in diesem Kurs genau richtig. Der Kurs zum/zur Gepr. Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung nach der Handwerksordnung vermittelt das notwendige Wissen, um Sie für kaufmännische Aufgaben im kaufmännisch-technischen oder kaufmännisch-betrieblichen Bereich zu qualifizieren. In Deutschland muss in jedem Unternehmen, welches nach dem dualen System ausbildet, mindestens ein Ausbilder nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO oder AusbEignV) tätig sein, der sowohl Ansprechpartner für die Auszubildenden als auch betriebsintern für die Ausbildung insgesamt verantwortlich ist.

Geprüfte/r Fachfrau/-mann für kaufmännische Betriebsführung nach der HwO
  • Handlungsfeld 1: Wettbewerbstätigkeit von Unternehmen beurteilen
  • Handlungsfeld 2: Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten
  • Handlungsfeld 3: Unternehmensführungsstrategien entwickeln
  • Handlungsfeld 4: Kommunikations- und Präsentationstechniken im Geschäftsverkehr einsetzen
Ausbildereignungsprüfung
  • Handlungsfeld 1: Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Handlungsfeld 2: Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Handlungsfeld 3: Ausbildung durchführen
  • Handlungsfeld 4: Ausbildung abschließen

Dauer: 420 Unterrichtsstunden

Abschluss: Geprüfte/r Fachfrau/ -mann für kaufmännische Betriebsführung nach der HwO und Ausbildereignungsprüfung

Antrag auf Zulassung zur Prüfung: je 20,00 EUR Lehrgangspreis: ca. 2.130,00 € Prüfungsgebühr: Geprüfte/r Fachfrau/-mann für kaufmännische Betriebsführung nach der HwO 200,00 EUR, Ausbildereignungsprüfung 150,00 EUR

Das Aufstiegs-BAföG bietet für alle neu beginnenden Aufstiegsfortbildungen deutlich verbesserte Konditionen. Ab August 2016 wird eine bis zu 64% rückzahlungsfreie Förderung der Lehrgangskosten und Prüfungsgebühren ermöglicht. Unterhalt bei Vollzeitlehrgängen einkommens- und vermögensabhängig Die Beantragung der Förderung erfolgt beim für den Wohnsitz zuständigen Amt für Ausbildungsförderung.

Gesellenbrief oder Facharbeiterabschluss

Zulassung: Zulassung zur Meisterprüfung nach § 49 HwO 1. Bestandene Gesellenprüfung in dem Handwerk in dem die Meisterprüfung abgelegt werden soll oder 2. bestandene Gesellenprüfung oder Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf plus mehr- jährige Berufstätigkeit im Handwerk.

Angermünde
(weitere Termine hier)

Beginn:
20.09.2019

Dauer:
Bis zum 12.06.2020
Fr. 15:00 - 20:00 Uhr, Sa. 07:30 - 14:45 Uhr

Beginn:
18.09.2020

Dauer:
Bis zum 19.06.2021
Fr. 15:00 - 20:00 Uhr, Sa. 07:30 - 14:45 Uhr

Bernau bei Berlin

Beginn:
11.11.2019

Dauer:
Bis zum 14.10.2020
Mo./Mi.: 16:00 - 21:05 Uhr

Frankfurt (Oder)
(weitere Termine hier)

Beginn:
15.11.2019

Dauer:
Bis zum 12.09.2020
Fr. 16:00 - 21:05 Uhr, Sa. 08:00 - 15:05 Uhr

Beginn:
27.11.2020

Dauer:
Bis zum 18.09.2021
Fr. 16:00 - 21:05 Uhr, Sa. 08:00 - 15:05 Uhr

Hennickendorf
(weitere Termine hier)

Beginn:
26.08.2019

Dauer:
Bis zum 15.11.2019
Mo.Fr.: 08:00 - 15:05 Uhr

Beginn:
13.09.2019

Dauer:
Bis zum 27.06.2020
Fr.: 16:00 - 21:05 Uhr, Sa.: 08:00 - 15:05 Uhr

Beginn:
04.11.2019

Dauer:
Bis zum 14.02.2020
Mo.-Fr.: 08:00 - 15:05 Uhr

Beginn:
28.02.2020

Dauer:
Bis zum 16.01.2021
Fr.: 16:00 - 21:05 Uhr, Sa.: 08:00 - 15:05 Uhr

Beginn:
16.03.2020

Dauer:
Bis zum 19.06.2020
Mo.-Fr.: 08:00 - 15:05 Uhr