Die neue Datenschutzgrundverordnung für Unternehmer

Nutzen: Durch die neue Datenschutzgrundverordnung der EU werden die bisherigen Datenschutzgesetze in der gesamten EU auf einen neuen, einheitlichen Standard gebracht. Das bringt formelle Änderungen für jedes Unternehmen mit sich, die bis zum 25.05.2018 umzusetzen sind.

Jedes Unternehmen, das in irgendeiner Weise personenbezogene Daten verarbeitet (z.B. eine Kundendatei führt, Rechnungen ausstellt, Lieferantendaten speichert) muss sich auf die EU-Datenschutzverordnung einstellen. Es ist daher notwendig, viele administrative, technische und organisatorische Anpassungen durchzuführen. Gleichzeitig ist es aber eine gute Gelegenheit, eine gründliche Datenbereinigung durchzuführen und alle damit in Zusammenhang stehenden Prozesse zu optimieren. Dieses Seminar nimmt Sie für die Umstellung an die Hand!

1. Rechtliche Grundlagen: Status quo vs. DSGVO
  • Begriffsklärung: Personenbezogene Daten/Datenverarbeitung
  • Wann darf ich Daten verarbeiten?
  • Anforderungen an die Einwilligungen für verschiedene Zielgruppen

2. Formelle Pflichten für Unternehmen
  • Führen eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten
  • Dokumentation von Datenverarbeitungsprozessen
  • Einhaltung der Informationspflichten und Abwicklung der sich daraus ergebenden Betroffenenrechte
  • Notwendigkeit der Korrektheit von Daten

3. IT-Sicherheit und Datenschutzorganisation in Unternehmen (TOM)

4. Wann muss ich welche Formulare ausfüllen? Muster + Praxisbeispiele

Dauer: 8 Unterrichtsstunden

Abschluss: Nach Beendigung des Lehrgangs erhalten Sie ein Zertifikat der Handwerkskammer Frankfurt (Oder) - Region Ostbrandenburg.

139,00 EUR

Ort:
Frankfurt (Oder)

Termin:
26.02.2019 bis 26.02.2019
Di.: 09:00 - 16:00 Uhr

Ort:
Hennickendorf

Termin:
22.03.2019 bis 22.03.2019
Fr.: 09:00 - 16:00 Uhr